Denguefieber = Das Denguefieber ist eine Tropenkrankheit, die durch Mücken der Art Aedes übertragen werden kann, welche tagsüber stechen. Eine Ansteckung verläuft häufig ohne Symptome. Beim Denguefieber kommt es zu hohem Fieber, Kopf-, und Gliederschmerzen und Hautausschlägen. Das heilt meist spontan innerhalb von zehn Tagen aus. In gewissen Fällen können jedoch schwere und mitunter sogar tödliche Komplikationen auftreten. Diese äussern sich in unkontrollierten Blutungen. Es treten punktförmige Haut- oder Schleimhautblutungen, Blutungen im oberen Teil des Magen-Darm-Trakts, eine erhöhte Neigung zu Blutergüssen und Beschwerden des Gehirns und des Nervensystems auf.

Endemisch = Nennt man eine Krankheit, welche in einem definierten geografischen Gebiet über einen längeren Zeitraum auftritt.

Endokarditis = Entzündung des Endokards. Das Endokard ist die Membran welche die Innenwand des Herzmuskels auskleidet und die Herzklappen bedeckt. Eine Endokarditis ist sehr selten, kann aber sehr gefährlich sein.

Endwirt = Organismus, der einen Parasiten beherbergt, welcher sich voll entwickeln und vermehren kann.

Enzephalitis = Entzündung des Gehirns, häufig durch ein Virus verursacht.

Fleckfieber = Ansteckende und schwere Infektionskrankheit, die durch Rickettsien verursacht wird. Diese werden durch Milben (Flöhe oder Läuse) übertragen, die unter schlechten hygienischen Bedingungen von Mäusen und Ratten an den Menschen weitergegeben werden. Fleckfieber äussert sich durch hohes Fieber, Kopfschmerzen und zum Teil auch Hautausschlägen.

 

 

Gastro-Enteritis = Infektion des Verdauungstraktes die den Magen (griech: gaster) sowie den Darm (griech: enteron) betrifft.  Eine Gastro-Enteritis kann durch Viren (z.B. Rotaviren) oder durch Bakterien (z.B. Campylobacter jejuni) verursacht werden.

Gelbfieber = Tropenkrankheit in Afrika und Südamerika die ebenfalls durch Stechmücken übertragen wird. Sie verursacht anfänglich grippale Beschwerden wie Fieber, Schüttelfrost, Muskel- und Kopfschmerzen. In schweren Fällen kommt es zu blutigem Erbrechen, blutigen Durchfällen, Blutungen aus verschiedenen Körperöffnungen sowie Blutungen in die Organe und in die Haut. Die Nieren und die Leber werden beeinträchtigt. Die Patienten werden komatös und sterben in 10-20 % der Fälle. Es existiert glücklicherweise eine effiziente Schutzimpfung gegen das Gelbfieber, welche für Reisen in bestimmte Länder obligatorisch ist.

Hämatophag = Ernährt sich von Blut (der griechische Ausdruck « phage » bedeutet « essen »).

Hämorragisch = Mit Blutungen assoziiert, die durch Schädigung der Blutgefässe zustande kommen.

Hypostom = Teil des Kopfes von Insekten und Spinnentieren, der zum Stechen verwendet wird und der bei Zecken über Tage fest in der Haut ihrer Opfers verankert bleibt.