Reisen, reisen …

In unseren Industriegesellschaften gehört Reisen zur Tagesordnung. Die Welt ist gross und es gibt so viel zu entdecken; Reiseveranstalter machen verlockende Angebote sogar zu den fernsten Destinationen. Und so kommt es, dass wir immer öfter zu immer weiter entfernten Zielen in alle Ecken der Welt reisen.

 

Vorsicht vor stechenden Insekten

Dennoch: Reisen in bestimmte Regionen auf unserem Globus sind nicht ohne Risiko. In tropischen und subtropischen Ländern können Arthropoden1 Mikroben übertragen, welche manchmal schwere Krankheiten verursachen können. In der Sahara oder auf Grönland ist indessen das Risiko von einer Mücke gestochen zu werden gering!

Betrachten wir einige Mikroben, die man in den Tropen antreffen kann, etwas genauer. Was sind die Risiken ihren Weg zu kreuzen und vor allem, wie kann man sich vor ihnen schützen ?

Die Risiken ?

Wie schützt man sich?

 

 

 

 

 

Wanted

 

 

Arthropoden1 = Kleine Tiere mit Gliederfüssen und hartem Aussenskelett (Körperhülle, Panzer, Schale), deren Wachstum wiederholtes Häuten erfordert. Der Stamm der Arthropoden ist die artenreichste Tiergruppe der Erde: mehr als anderthalb Millionen Arten zählen zu den Arthropoden; dazu gehören Insekten, Spinnentiere (Spinnen, Skorpione und Milben), Krustentiere und Bandasseln (Hundert- und Tausendfüsser).