Prof. Gilbert Greub

Institut für Mikrobiologie der Universität Lausanne

Professor Greub ist Oberarzt der mikrobiologischen Diagnostik, Direktor des mikrobiologischen Instituts, Professor an der Biologie und Medizin Fakultät, und Leiter einer Forschungsgruppe mit dem Schwerpunkt intrazelluläre Bakterien. Sein Interesse für Mikroben und seine Leidenschaft für Gesellschaftsspiele gaben ihm die Idee ein Spiel zu entwickeln, welches die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu neue Mikroben richten würde.

Prof. Greub nahm in allen Phasen der Spielentwicklung teil, von der Bearbeitung, zur Produktion und Vertrieb des Spieles KROBS. Sein medizinisches und wissenschaftliches Wissen hat den Spielentwickler erlaubt eine realistische Beschreibung der Tätigkeiten die zur Übertragung von Krankheitserreger führen, sowohl der Schwere der Krankheit die sie verursachen, einzubauen.
Prof. Greub hat auch zur Mehrheit des Inhaltes der Webseite beigetragen.

Ihn besser kennenlernen

DrSc. Carole Kebbi

Institut für Microbiologie der Universität Lausanne

Carole Kebbi ist Biologin und arbeitet im Bereich der mikrobiologischen Forschung und Unterricht, mit Schwerpunkt intrazelluläre Bakterien. Sie hat eine bedeutende Rolle in der Entwicklung, Bearbeitung und Vertrieb des Spiels KROBS gespielt. Sie hat auch am Design der Website, sowohl als am wissenschaftlichen Inhalt beigetragen.

Sie besser kennenlernen

Sébastien Pauchon

Gameworks, Vevey, Switzerland

Sébastien Pauchon ist der Entwickler und Editor von über dreissig Spiele und leitet Game Works, ein Betrieb der Spiele entwickelt und sowohl herausgibt. Zusammen mit B. Cathala und M. Braff hat er das « Gameplay » von KROBS entwickelt und ist verantwortlich für die Herausgabe. Dank seiner Erfahrung hat er auch nützliche Ratschläge für den Vertrieb und Verkauf des Spieles KROBS gegeben.

Ihn besser kennenlernen

Bruno Cathala

Frankreich

Bruno Cathala ist namhaft unter Spielentwickler und hat über einhundert Spiele zwischen 2002 und 2018 vorzuweisen. Man braucht das Wort « ein Cathala » für ein nettes Spiel mit einem ausgewogen « Gameplay ». Seine Mitarbeit in der Entwicklung von KROBS sind ein Zeichen der Qualität des Spieles.

Ihn besser kennenlernen

Malcolm Braff

Onnens

Besser bekannt für seine Musik, vor allem im Jazz Milieu, wo er seit über 25 Jahre eine internationale Karriere als Pianist hat, Malcolm Baff ist auch Spielentwickler und Mitgründer des Betriebs GameWorks mit Sebastien Pauchon. Dies ist das vierte Spiel, dass er zusammen mit B. Cathala und S. Pauchon entwickelt hat.

Ihn besser kennenlernen

Vincent Dutrait

Seoul, SüdKorea

Vincent Dutrait ist ein international anerkannter Spielillustrator, der Beste für uns! Wir waren sehr erfreut als er zugestimmt hat die Bilder für KROBS und die Webseite zu erstellen. Seine Bilder sind erstaunlich, von hoher Qualität und oft mit ein bisschen Humor. .

Ihn besser kennenlernen

Ulrich Schädler

Schweizer Spielmuseum, La Tour-de-Peilz

Dank seiner Leidenschaft für Geschichte und Spiele und seiner Rolle als Direktor des schweizerischen Spielmuseums hat Ulrich Schädler tiefe Kenntnisse über die Mechanismen die ein gutes Spiel ausmachen. Sein wertvoller Rat während der Entwicklungs- und Bearbeitungsphase haben den Inhalt von KROBS bereichert.
Dazu hat Ulrich Schädler eine wichtige Rolle in der Promotion des Spieles KROBS gespielt, durch die Organisation von Mikroben und KROBS orientiere Anlässe am Spielmuseum.

Ihn besser kennenlernen

Prof. Stefan Kunz

Institut für Mikrobiologie der Universität Lausanne

Stefan Kunz studierte Biochemie an der ETH Zürich und schloss 1998 seine Promotion an der Universität Zürich ab. Von 1999 bis 2003 forschte er als Postdoc am Scripps Research Institute in Kalifornien, USA, im sehr renommierten Labor von Michael Oldstone an neu auftretenden pathogenen Viren. Im März 2003 wurde Stefan Kunz als Assistenzprofessor für Virologie am Scripps Research Institute berufen und wechselte 2008 ans Institut für Mikrobiologie am Universitätsspital Lausanne, wo der derzeit den Lehrstuhl für Virologie innehat. Er trug zur deutschen Übersetzung der KROBS-website bei.

Ihn besser kennenlernen

DrSc. Rahel Ackermann

Labor Spiez, Bundesamt für Bevölkerungsschutz

Rahel Ackermann ist Mikrobiologin. Sie arbeitet in der Diagnostik und Forschung am Labor Spiez. Ihr Interessensgebiet sind Infektionskrankheiten, im Speziellen zeckenübertragene Krankheiten. Sie trug zur deutschen Übersetzung der KROBS -website bei.

Sie besser kennenlernen